Elisabeth Löffler

| Performance Artist |

Fix me if you can am Integrativen Kulturfestival sicht:wechsel

„Elisabeth Löffler lädt gemeinsam mit Frans Poelstra und Yosi Wanunu zu einer persönlichen und humorvollen Reise in ihre Kindheit ein. Die Sit-Down-Comedy Fix me if you can erzählt die Geschichte einer Familie auf der Suche nach einem Wunder, einer Familie, die alles unternimmt, um ihrem Kind eine bessere Zukunft zu ermöglichen, eine auf zwei Beinen. Es ist zugleich die Geschichte eines Kindes, das seine ganz eigene Mission verfolgt, im Namen Gottes und der Liebe, mit tatkräftiger Unterstützung seines ganz persönlichen Painkillers Udo Jürgens.“

Wann: 24. Juni um 20:00 Uhr
Wo: Zirkus des Wissens, JUK
Pay as you wish

Kartenreservierung unter:  0676 93 71 477 sowie hier

Quelle & Mehr Informationen unter sicht:wechsel 

Über sicht:wechsel:

Der gemeinnützige Verein Integrative Kulturarbeit wurde 2005 in Linz/OÖ gegründet mit dem Ziel, Kunst von Menschen mit Beeinträchtigung zu fördern und in möglichst umfassender Form einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Der Vorstand des Vereins setzt sich aus führenden Persönlichkeiten jener Institutionen in Oberösterreich zusammen, die sich der Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigung verschrieben haben: Caritas OÖ, Pro Mente OÖ, OÖ Diakoniewerk, Lebenshilfe OÖ und Institut Hartheim.

Die Aufgaben des Vereins lassen sich in zwei große Bereiche unterteilen: Während das Internationale Integrative Kulturfestival sicht:wechsel alle drei Jahre einen Einblick in die aktuelle Situation integrativer Kunst in Europa präsentiert, bietet die sicht:wechsel Plattform die Möglichkeit zu Weiterbildung, Austausch und Information speziell für die heimische inklusive Kunst- und Kultur-Szene.

Weiter Beitrag

© 2022 Elisabeth Löffler

Thema von Anders Norén